Neues vom Löbtop e. V.

Veröffentlicht am Donnerstag, 24. Januar 2019

Der Stadtteilverein Löbtop e. V. hat ein positives Fazit des zurückliegenden Löbtauer Jubiläumsjahres gezogen. Im neuen Jahr soll mit einer Vielzahl von kulturellen Angeboten an die erfolgreiche Arbeit angeknüpft werden.

Blick in den Stadtteilladen »Löbtop«. Foto: Steffen Dietrich

Blick in den Stadtteilladen »Löbtop«.

Foto: Steffen Dietrich

Löbtau. Die Mitglieder und Unter­stützer des Löbtop e. V. haben sich zufrieden mit dem im Dezember 2018 zu Ende gegan­genen Stadt­teil­ju­bi­lä­umsjahr »950 Jahre Löbtau« gezeigt. »Wir sind mehr als beein­druckt von den unter­schied­lichen Projekten und Aktionen, die von den vielen Ehren­amt­lichen in und um Löbtau auf die Beine gestellt wurden und dankbar für das außer­ge­wöhn­liche Engagement«, sagt Vorstands­mit­glied Viola Martin-Mönnich.

Festtafel und Festakt

Ein Höhepunkt des Jubilä­ums­jahres war die große Festtafel: An einem Sonntag im August trafen sich 300 Löbtaue­rinnen und Löbtauer, Freunde und Freun­dinnen der Löbtauer Runde, der Kirch­ge­meinden, des Löbtop e. V. und alle, die gern feiern und gesellige Runden genießen zur Festtafel auf dem Löbtauer Dorfanger. Am 14. Oktober hieß es bei sommer­lichen Tempe­ra­turen »Wir feiern im Quartier!« im Rahmen des Stadt­teil­ju­bi­läums.

Die Ausrichtung des Festjahres 950 Jahre Löbtau erreichte am 26. Oktober einen Höhepunkt. In der Aula der 36. Oberschule in der Emil-Ueberall-Straße trafen sich rund 150 Akteure und Unter­stützer der Löbtauer Bürger­ge­sell­schaft, um gemeinsam Rückschau auf die vielen Aktivi­täten der vergan­genen Monate und auch auf die bewegte Geschichte Löbtaus zu halten.
Unter der Rubrik »Löbtauer Geschichts­blättchen« veröf­fent­lichte die AG Löbtauer Geschichte monatlich einen Ausschnitt aus der Löbtauer Historie auf der Inter­net­seite des Löbtop e. V. Thema­tische Stadtteil- und Fotor­und­gänge, Lesungen und Netzwerk­ver­an­stal­tungen sowie eine Fotoaus­stellung rundeten das Jubilä­ums­pro­gramm ab.

Lebendiger Stadtteilladen

Die regel­mä­ßigen Veran­stal­tungen im Stadt­teil­laden »Löbtop« auf der Deubener Straße 24 erfreuten sich großer Beliebtheit, berichtet Viola Martin-Mönnich. Damit konnte sich der Stadt­teil­laden als wichtiger kultu­reller Treff­punkt in Löbtau etablieren. Unter den wöchentlich oder monatlich wieder­keh­renden Projekten und Veran­stal­tungen kamen unter anderem besonders gut an: das Coworking-Angebot »Co:Löbte«, das Lesecafé unterm Lampen­schirm, das Bürgercafé »Quatschen über Löbtau«, der Lesemontag, die kleine Bilder­bühne mit buntem Geschich­ten­pro­gramm für Kinder, der politische Lesezirkel und die offene Nähwerk­statt in Koope­ration mit dem Netzwerk Willkommen in Löbtau. Viele Vereine und Initia­tiven vor Ort nutzen den Stadt­teil­laden für Netzwerk­treffen und Sitzungen.

Programmtipps 2019

Ein neuer, zukünftig einmal im Quartal erschei­nender Programm­flyer des Löbtop e. V. verspricht bereits für die ersten Monate des neuen Jahres viel Abwechslung. Einige Beispiele:
Am 30. Januar 2019 gibt es eine Filmvor­führung zu den »Spuren der Maya«. Beginn ist 19 Uhr. Am 27. Februar 2019 lädt die AG Löbtauer Geschichte zum Vortrag aus der Geschichte Löbtaus »Löbtauer Kneipen­bummel durch die Jahrhun­derte«. Beginn 19 Uhr.

Neu ist das Geschichten-Café an jedem 1. bis 3. Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr. Ehren­amt­liche des Löbtop e. V. laden dabei zum gemüt­lichen Beisam­mensein bei Kaffee und Gebäck in den Stadt­teil­laden ein. Dabei sollen viele kleine Geschichten als Prosa, als Gedicht oder Lied, geschriebene, gehörte und selbst erlebte erzählt werden.

Ebenfalls neu: Offener Gitarren-unter­richt, an jedem ersten Sonnabend im Stadt­teil­laden, organi­siert von Jelena Schneider. Das Angebot richtet sich insbe­sondere an Kinder und dieje­nigen, die sich klassi­schen Gitar­ren­un­ter­richt nicht leisten können.

Alle Veran­stal­tungen des Löbtop e. V. sind kostenfrei, die »Spendenkuh« freut sich jedoch immer über ein wenig »Futter«.

Mithelfen erwünscht

An jedem zweiten Donnerstag im Monat trifft sich Löbtop e. V. um 19 Uhr zum Arbeits­plenum im Stadt­teil­laden in der Deubener Straße. Weitere Inter­es­senten sind herzlich willkommen.

Am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, wählt der Löbtop e. V. im Rahmen einer Mitglie­der­ver­sammlung einen neuen Vorstand. Das Februar-Plenum findet am 14. Februar statt. Inter­es­senten sind immer herzlich willkommen.

Alle Termine des Vereins sind online unter www.löbtop.de/termine oder facebook.com/loebtop zu finden.

Steffen Dietrich

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag