Kirchweihfest am Sonntag, 14. Oktober 2018

125 Jahre Heilig-Geist-Kirche

Veröffentlicht am Freitag, 12. Oktober 2018

Am 14. Oktober 2018 wird das 125-jährige Bestehen der Heilig-Geist-Kirche mit einem Festgottesdienst begangen. Wie kam es zur Namensgebung?

Blasewitz. Am 15. Oktober 1893 erfolgte die Weihung der Heilig-Geist-Kirche in Blasewitz. 125 Jahre später, am 14. Oktober 2018, wird dieses Ereignis mit einem Festgot­tes­dienst ab 10 Uhr begangen. Die Predigt hält Oberlan­des­kir­chenrat Dr. Peter Meis. Ab 11.30 Uhr wird zu einem Imbiss im Gemein­dehaus Sebastian-Bach-Straße 13 einge­laden. Hier erwartet die Besucher ab 13 Uhr ein abwechs­lungs­reiches Programm. Kinder können sich das Puppen­spiel „»Frosch­könig« ansehen oder auf Kinder-Kirchen-Entdecker-Tour gehen. Unter dem Motto »Wie es früher war« sind Blase­witzer Geschichten & Curiosa im Saal des Gemein­de­hauses zu hören. 14 Uhr beginnt die Kirchen­führung. Von 10 bis 15 Uhr ist in der Kirche die Fotoaus­stellung von Franz Zadniček zum Blauen Wunder zu sehen.

Wie kam die Kirche zu ihrem Namen? Pfarrer Dr. Hans-Peter Hasse ist auf einen Artikel des Blase­witzer Gemein­de­blattes von 1933 gestoßen. Demnach seien der Name und das Siegel des Ortes ausschlag­gebend gewesen. Das Blase­witzer Wappen zeigt ein Segel­schiff auf der Elbe. Das Motiv verwendete die Kirch­ge­meinde und setzte in das Segel ein Kreuz. Im »Kirch­lichen Gemein­de­blatt für Blasewitz« wird unter dem Schiff eine Bibel­stelle zitiert: »Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl: aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist es bei jedem, der aus dem Geist geboren ist.« Über die gedank­liche Verbindung von Geist, Wind und Blasewitz ist die Gemeinde offen­sichtlich zum Namen Heilig-Geist-Kirche inspi­riert worden, meint Pfarrer Dr. Hesse.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Anzeige

ad_werbeagentur
Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag