Vorfreude im Advent

Unser täglicher Gewinn

hahn-bier-feierabendhammer

Foto: PR

Neue Ideen für alte Handwerke

IG »In Gruna Leben« bereitet Nachbarschaftstage vor

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. April 2018

Stadtteilrundgänge, gemeinsames Musizieren und Handwerksmeile sind Teile des Programms, das für die Nachbarschaftstage in Gruna vorbereitet wird. Anwohner sind eingeladen, sich an den Vorbereitungen zu beteiligen.

Feiern rund um den Findlingsbrunnen hat Tradition. Foto: Pohl

Feiern rund um den Findlingsbrunnen hat Tradition.

Foto: Pohl

Vom 30. August bis zum 9. September 2018 wollen die Grunaer ihre Nachbar­schaftstage feiern. Die Angebote stehen unter dem Motto »Neue Ideen für alte Handwerke«. Veran­stalter ist die Inter­es­sen­ge­mein­schaft »In Gruna Leben« zusammen mit Kreativen aus Kirch­ge­meinden, Kunst und Kultur, Unter­nehmen und Wohlfahrts­or­ga­ni­sa­tionen sowie Vertretern der Landes­haupt­stadt. Vorge­sehen ist, dass im Stadtteil ansässige Gewer­be­trei­bende und Handwerker ihr Werkstätten und Geschäfte öffnen. An jedem Tag soll ein bestimmtes Handwerk in den Mittel­punkt der Aufmerk­samkeit gerückt werden.

Gesucht werden viele Mitwir­kende mit ihren Fertig­keiten und Kennt­nissen. »Ob Sie heute ein Handwerk in Gruna ausüben oder einmal ausgeübt haben bzw. jemanden kennen, der dies in älteren Zeiten so gehalten hat – wir laden Sie alle ausdrücklich ein, bis zum 1. Mai 2018 Kontakt zu uns aufzu­nehmen und gemeinsam mit uns Ihre Mitwirkung an den Grunaer Nachbar­schafts­tagen zu beraten«, wendet sich Dr. Peter Müller im Namen der Organi­sa­toren an alle Inter­es­sierten.

»Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Werkstatt- und Laden­räume für inter­es­sierte Nachbarn öffnen, Einblicke in Ihr Können und Wollen gestatten und näher in Austausch treten. Wir stellen gern weitere Kontakte her und schaffen einen würdigen Rahmen dafür. Schreiben, rufen, sprechen Sie uns bitte persönlich an!«

Im vergan­genen Jahr fanden die Nachbar­schaftstage zum ersten Mal statt. Auch damals hatten sich viele Akteure zusam­men­ge­funden und ein vielfäl­tiges Programm auf die Beine gestellt.

Inzwi­schen hat sich in Gruna die Inter­es­sen­ge­mein­schaft »In Gruna Leben« gegründet. Sie ist eine Initiative von Nachbarn für Nachbarn des Sigus e. V., dessen Vorsit­zender Dr. Peter Müller ist.

Für das Programm der Nachbar­schaftstage gibt es schon konkrete Ideen. So soll zum Auftakt am 30. August 2018 rund um den Findlings­brunnen Kulina­ri­sches und Musika­li­sches angeboten werden – alle sind zum Mitmachen aufge­fordert. Ab 17 Uhr öffnet das RepairCafé in der Rosen­berg­straße 12. Am 31. August 2018 ist von 17 bis 20 Uhr im »fidelio«, Papst­dorfer Straße 25, ein Werkstatt­ge­spräch geplant zum Thema: »Wie steht es um die Revita­li­sierung Altgrunas?«

Wande­rungen mit der Gruppe »Gemütlich«, Stadt­teil­rund­gänge und ein Senio­rentag sowie ein Treff­punkt zum Thema Handwerk stehen ebenfalls während der Nachbar­schaftstage auf dem Programm, das nun immer weiter präzi­siert wird. Haupt­an­liegen ist, eine lebendige Nachbar­schaft zu gestalten, ein gutes Stück Gemein­schaft in dem Stadtteil zu erhalten und zu festigen.

Auch jetzt ist schon viel von bürger­schaft­lichem Engagement zu spüren – z. B. mit dem regel­mä­ßigen RepairCafé oder dem Erzähl- und Bürgercafé, dem Einsatz für mehr Sauberkeit vor Ort. Regel­mäßig alle vier Wochen findet sich die Trash Out Gemein­schafts­in­itiative zur Reinigung des Grunaer Landgrabens zusammen, nächster Treff ist der 5. Mai 2018. Und noch ein Ereignis hat einen festen Platz in Gruna: das Brunnenfest der Volks­so­li­da­rität. Es findet dieses Jahr am 10. Juni 2018 statt.

Christine Pohl

Stichworte
Startseite »

Kontakt & weitere Infos

Kontakt für die Nachbarschaftstage
Sigus e. V.
Telefon: 0351 2632138
sigus-dd@t-online.de

Der SV SAXONIA Verlag feiert 25. Geburtstag